Ein frischer Gerstensaft, gibt Herzensmut und Muskelkraft
Meine Brauerei  :  Brauutensilien  :  Messmittel

Messmittel

Bierspindel / Saccharometer
Bierspindel_small.jpg

Ein Saccharometer (Zuckermesser), auch Saccharimeter, ist ein Gerät zur Bestimmung der Konzentration einer Zuckerlösung. Das Saccharometer gehört zu den Aräometern und wurde 1843 von Carl Joseph Napoleon Balling erfunden. Es revolutionierte die Wein- und Bierherstellung, weil nun beim Wein der Zuckergehalt des Mostes und beim Bier der Stammwürzegehalt des Suds genau festgestellt werden konnte. Es wird in den Ausführungen mit oder ohne Thermometer hergestellt und mit vielen unterschiedlichen Messbereichen (Skalenwerte) und Thermometer-Messbereichen angeboten. Die umgangsprachlich genannte "Bierspindel" ist zur Ermittlung der Stammwürze im Brauprozess unumgänglich.

Ich verwende folgende vier Modelle: 0-7 Plato / 7-14 Plato / 14-21 Plato / 0-20 Plato

 
Thermometer
Maischethermometer_small.jpg

Für die exakte einhaltung der Temperatur beim Maischvorgang benötigt man ein möglichst genaues Thermometer mit einer Skalierung von 20 - 100 °C. Ich verwende ein Queksilberthermometer, welches sich in einem Schutzgehäuse befindet. Ebenfalls setze ich für das aufheizen des Nachgusses ein Digitales Thermometer ein, welches sich beim erreichen der programmierten Themperatur mit einem Akustischen Zeichen meldet. Solche Thermometer können bei der Landi für wenig Geld gekauft werden. 

 
Brauerei - Jod
Brauerjod-small.jpg

Mit dieser Jodlösung kann man feststellen, ob die Endverzuckerung am Ende des Maischvorganges erreicht wurde, rep. ob sich noch Stärkebestandteile in der Maische befinden. Wenig Jodlösung in die entnommene Würze tröpfeln und mittels Verfärbung feststellen ob die Endverzuckerung erreicht wurde. Wenn sie sich violett verfärbt muss die Rast erhöht werden, wenn sie sich bräunlich oder gar nicht verfärbt ist der Läutervorgang einzuleiten.

 
PH Messstreifen
PH-Messstreifen_small.jpg

Zur Ermittlung des PH-Wertes vo Brauasser und Würze benötige ich handelsübliche PH Messstreifen. Streifen kurz in die zu messende Flüssigkeit eintauchen und das Resultat mittels Farbcode ablesen. Der ideale PH Wert ist je nach Biertyp unterschiedlich.

 
Flaschen-Manomenter
flaschenmanometer_small.jpg

Dieses Manometer wird nach der Flaschenabfüllung auf eine Bierflasche installiert. Dadurch kann man kontrollieren, wie sich der Spundungsdruck in der Flasche entwickelt. Mithilfe von Spundungstabellen kann der Spundungsdruck im Verhältnis zur Temperatur abgelesen und exakt bestimmt werden. Der Spundungsdruck bei hoch karbonisiertem Weissbier kann bei 20 °C bis zu 3 Bar betragen.

 
Liter-Massstöcke
Messstab_small.jpg Mit den Liter-Massstöcken kann ich den Inhalt eines Gefässes ermitteln. Wenn ich ein gelungenes Bier authentisch nachbrauen will, muss ich bei den verschiedenen Brauprozessen genau wissen wieviel Wasser / Würze sich im Gefäss befindet und zwar auf den Liter genau. Die Massstöcke aus Holz habe ich mithilfe eines Litermasses und eines Brandmahlstiftes selbst hergestellt. Zur Zeit verwende ich fünf Massstöcke für folgende Gefässe und Pfannen:
  • Braumeister 20 Liter
  • Maischepfanne 50 Liter
  • Nachgusspfanne 50 Liter
  • Würzepfanne 70 Liter
  • Würzepfanne 100 Liter
      
Refraktometer
122381_LB_00_FB.EPS_1000.jpg

Mithilfe des Refraktometers kann der Zuckergehalt der Würze in wenigen Sekunden ermittelt werden. Zwei drei Tropfen der zu ermittelnden Würze reichen aus. Der grosse Vorteil dieses optischen Messinstrumentes im Gegensatz zur klssischen Bierspindel ist, dass die Würze für die Messung nicht abgekühlt werden muss. Beim Läutern ist das ein grosser Vorteil, weil man den Zuckergehalt beim zugeben der Nachgüsse jederzeit unter Kontrolle hat.

Mein Refraktometer hat einen Messbereich von 0 bis 18 Plato und besitzt zudem eine automatische Temperatur kompensation.